Suche
  • Programmierung, Wordpress, Serveradministration
  • Alles aus einer Hand, von freundlichen IT Experten aus Berlin
Suche Menü

PHP Conference 2009

Ganz zu Anfang möchte ich meinen Dank aussprechen an die Veranstalter der PHP Conference 2009, die mir die Möglichkeit geboten haben, als Blogger an der Konferenz teilzunehmen! Wer PHP beruflich einsetzt und über die Konferenz berichten möchte, hat hier die Chance kostenlosen Eintritt zu bekommen.

Da es beim Versand der Tickets Probleme gegeben hat, habe ich leider die Unconference, Montag und die erste Hälfte vom Dienstag verpasst – die verbliebene Zeit war aber schon ein sehr spannender Einblick und hat meine Erwartungen übertroffen. Die Konferenz war super durchorganisiert, das Catering war gut und dank der vielen parallelen Sessions war die Anzahl an Zuhörern auch immer noch in einem akzeptablen Rahmen. Leider hat man dadurch natürlich auch eine Menge spannender Vorträge verpasst, ein übliches Problem auf Konferenzen.

Der Opera Web Evangelist Patrick Lauke war trotz Fieber auf der Bühne und in seiner Keynote hat einen interessanten Ausblick auf die nächsten 1-2 Jahre des Webs geben, sein britisch klingendes Englisch und seine Vortragsweise haben Spaß gemacht, die Themen umfassten HTML5, Video, Canvas, Mobile Web, CSS 3 Media Queries, SVG, Browser-nativ-Widgets, Opera Unite und mehr. Die Keynote von Jodok Batlogg (CTO bei der VZ Gruppe) konnte dagegen leider nicht mithalten. Der Einblick in die agile Entwicklung mit Scrumm, die eigentlich Thema war, war okay. Die abgeleiteten Aussagen teils stimmig, teils einfach nur polarisierend „ein Entwickler der einen Bug nicht in 24h fixen kann ist kein Entwickler“ – letztlich war es mir einfach zu viel Selbstmarketing: nette Charts mit Zahlen die überzeugen sollen (aber zuviele Fragen offen gelassen haben) und bißchen Augenwischerei hinsichtlich der Bugfreiheit bei studiVZ – eigentlich keine Keynote wert, aber sie waren nun mal Silver Sponsor …

Und wo wir beim Thema Sponsoring sind, an dieser Stelle auch mein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, die ja u.a. die Blogger Tickets mit finanzieren.

Neben den Keynotes habe ich noch folgende Sessions in guter Erinnerung:

  • Tobias Schlitt (ezSystems) und Arne Blankerts (thePP.cc) mit dem Thema „Validating XML – Avoiding the pain“ – auch wenn die Live Vorführung von Arne eher nicht so gelungen war…
  • Christian Wenz (Arrabiata Solutions) mit dem Thema „Anwendungen mit Google Gears“ – mit interessanten Beispielen zu Canvas, SQLlite, Geolocation …
  • Stefan Priebsch (thePP.cc) mit „How to achieve more with less code“ – interessante Sachen dabei, einige seiner Ideen waren allerdings diskussionswürdig …

Ich habe einige nette Leute kennengelernt und interessante Gespräche geführt, nicht alles drehte sich um die Technik und den Job. Meine Grüße gehen an alle deren Namen ich vergessen habe (sorry, einfach zu viele neue Gesichter) und an jene die mir noch im Gedächtnis geblieben sind: Dominik Jungowski (der Mann mit der einprägsamen & praktischen Gürtelschnalle), Ralf Siepker (interessantes Gespräch über Selbstständigkeit), Tobias Schlitt (die Idee bzgl. der WebDAV Umsetzung war super!), Patrick Lauke (der trotz erstem mal erstaunlich gut Black Jack spielte) und Petr Pisl (spannendes über den weiteren Weg der Netbeans PHP Integration).

Der Dienstag Abend war vom Social Teil geprägt, es wurde Bier und Fingerfood verteilt und ein Kasino aufgebaut mit Black Jack, Roulette und Poker Tischen – Einsatz natürlich Spielgeld. Der Abend war durchweg geprägt von spannenden Gesprächen, neuen Kontakten und viel Spaß, endete dann gegen 2 Uhr in einer Hotelbar und vermieste so einigen die ersten Sessions am Mittwoch morgen 😉 Auch hier ein absolut gelungener Networkingteil, den das Team des Software & Support Verlag prima geplant hat.

Ich werde versuchen auch nächstes mal wieder dabei zu sein, diesmal alle Tage und dann mit täglichen Berichten, in der Mittagspause und am Abend wäre ja genug Zeit zum Bloggen gewesen, wenn man einen Laptop dabei gehabt hätte.

Mittlerweile wurde auch schon wieder der Call for Papers für die im Frühling 2010 stattfindende Konferenz geöffnet, wer also Beitragen möchte ist aufgerufen seinen Vortrag einzureichen.

P.S. Über den Twitter Account der PHPConference gibts auch regelmäßige Updates.

Autor: Kevin

Hallo lieber Leser! Ich stehe hinter Keleo, bin Softwareentwickler und freier IT Berater und blogge hin und wieder über Themen die mir im Berufsleben begegnen. Sollte Dir der Artikel geholfen haben, dann hinterlasse mir doch ein Kommentar. Wenn Du mehr über mich erfahren willst, folge dem Link in .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.